header

Die Kinder

Hier wird im Folgenden jedes Kind vorgestellt, was zur Zeit dauerhaft im Kindernest-Zentrum lebt. Im Kindernest-Zentrum I oder auch im kleinen Kinderhaus sind das momentan insgesamt 20 Kinder. Wir stellen sie mit Namen und Alter vor, einer kurzen, persönlichen Beschreibung und Bildern. Die anderen Bilder, die Sie von Kindern hier auf der Homepage, wie z.B. im Slider (fliegendes Menü auf der Startseite) sehen, zeigen Kinder, die entweder einmal im Kindernest-Zentrum gelebt haben oder auf einer anderen Weise durch den einen oder anderen Arbeitszweig des Kindernestes versorgt werden oder früher einmal wurden.

HINWEIS: Für alle die sich wundern, dass die Kinder vor den Augen verschwommen sind: Das ist ein Gesetz zum Schutz der Kinder in Rumänien. Kinder, die uns vom Staat anvertraut wurden, dürfen wir öffentlich, also auf der Homepage hier, in Facebook etc., nicht mit einem deutlichen Gesicht zeigen. Weiterhin sind die Angaben hier sehr allgemein gehalten. Wir veröffentlichen hier weder spezielle Situationen aus ihrer Vergangenheit, noch Krankheitsverläufe, noch andere zu persönliche Informationen. Wer Dauerspender oder sogar Pate ist, bekommt natürlich unseren Newsletter sowie bei einer Kindspatenschaft Fotos und Bilder der Kinder, die nicht zensiert sind. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

 

307129332 468544945203887 3239092511096017239 nNun haben wir 2 Manu. Der neue Manu ist aber schon deutlich älter. Er ist seit September 2022 bei uns und der kleinste Bruder von Matei und Abel. Sie haben noch eine größere Schwester und einen größeren Bruder, die in anderen staatlichen Kinderheimen untergebracht sind. Leider konnten wir sie nicht alle 4 nehmen, weil es momentan vom Platz und den rechtlichen Bestimmungen schwierige Verhältnisse gibt. Noch nicht! Denn natürlich werden wir versuchen, die beiden auch so schnell wie möglich zu uns zu holen, damit alle Geschwister zusammen sein können. Die Brüder kamen natürlich auch aus sehr schwierigen Verhältnissen. Aktuell haben wir sie aus einem staatlichen Heim zu uns geholt. Sie sind alle sehr ruhig und im Großen und Ganzen brav. Manchmal merkt man gar nicht, dass sie da sind. Fußball steht ganz oben an und auch Autos mögen sie sehr. Seit September geht Manu in die 2. Klasse und braucht natürlich noch viel Hilfe.

 

 

 

307377951 421558860083739 6070042828193318771 nAbel ist seit September 2022 bei uns und der mittlere Bruder von Matei und vom größeren Manu. Sie haben noch eine größere Schwester und einen größeren Bruder, die in anderen staatlichen Kinderheimen untergebracht sind. Leider konnten wir sie nicht alle 4 nehmen, weil es momentan vom Platz und den rechtlichen Bestimmungen schwierige Verhältnisse gibt. Noch nicht! Denn natürlich werden wir versuchen, die beiden auch so schnell wie möglich zu uns zu holen, damit alle Geschwister zusammen sein können. Die Brüder kamen natürlich auch aus sehr schwierigen Verhältnissen. Aktuell haben wir sie aus einem staatlichen Heim zu uns geholt. Sie sind alle sehr ruhig und im Großen und Ganzen brav. Manchmal merkt man gar nicht, dass sie da sind. Fußball steht ganz oben an und auch Autos mögen sie sehr. Seit September geht Abel in die 3. Klasse und braucht natürlich noch viel Hilfe.

 

 

 

307500952 414977564039578 5954411415021524486 nMatei ist seit September 2022 bei uns und der große Bruder von Abel und dem größeren Manu. Sie haben noch eine größere Schwester und einen größeren Bruder, die in anderen staatlichen Kinderheimen untergebracht sind. Leider konnten wir sie nicht alle 4 nehmen, weil es momentan vom Platz und den rechtlichen Bestimmungen schwierige Verhältnisse gibt. Noch nicht! Denn natürlich werden wir versuchen, die beiden auch so schnell wie möglich zu uns zu holen, damit alle Geschwister zusammen sein können. Die Brüder kamen natürlich auch aus sehr schwierigen Verhältnissen. Aktuell haben wir sie aus einem staatlichen Heim zu uns geholt. Sie sind alle sehr ruhig und im Großen und Ganzen brav. Manchmal merkt man gar nicht, dass sie da sind. Fußball steht ganz oben an und auch Autos mögen sie sehr. Seit September geht Matei in die 3. Klasse, obwohl er natürlich schon viel weiter sein müsste.

 

 

 

ManuManu ist seit Juni 2021 bei uns und der kleine Bruder von Carlos. Er wohnt im kleinen Kinderhaus und ist bei Robi und Andrea, unserem Leiterehepaar, in der Familienpflegschaft. Wie auch Sunita mit ihrem kleinen Bruder Stefan sowie Manus Bruder Carlos und Alexandra. Sie haben noch eine größere Schwester und eine, die vom Alter her genau zwischen den beiden liegt. Leider konnten wir sie nicht alle 4 nehmen, weil es da gegenseitig wohl auch Gewalt bzw.schwierige Verhältnisse gab. Der Erzeuger war immer betrunken und sie wurden viel geschlagen. Bei uns haben sie sich super schnell eingelebt und sind im Großen und Ganzen brav. Fußball steht ganz oben an und auch Autos mögen sie sehr. Seit September 2021 geht Manu in den Kindergarten, inzwischen in die mittlere Gruppe.

 

 

 

 

 

 

CarlosCarlos ist seit Juni 2021 bei uns und der größere Bruder von Manu. Er wohnt im kleinen Kinderhaus und ist bei Robi und Andrea, unserem Leiterehepaar, in der Familienpflegschaft. Wie auch Sunita mit ihrem kleinen Bruder Stefan sowie Carlos kleiner Bruder Manu und Alexandra. Sie haben noch eine größere Schwester und eine, die vom Alter her genau zwischen den beiden liegt. Leider konnten wir sie nicht alle 4 nehmen, weil es da gegenseitig wohl auch Gewalt bzw.schwierige Verhältnisse gab. Der Erzeuger war immer betrunken und sie wurden viel geschlagen. Bei uns haben sie sich super schnell eingelebt und sind im Großen und Ganzen brav. Fußball steht ganz oben an und auch Autos mögen sie sehr. Er kam gleich in die goße Gruppe in den Kindergarten und seit September 2022 geht er in die Vorbereitungsklasse (Klasse 0) in die Schule.

 

 

 

 

 

 

Rares2Rares ist seit April 2021 bei uns und ist der größere Bruder von Alexandra. Leider haben sie schon einiges durch. Gewalt, Alkohol, Drogen, leibliche Eltern, Stiefeltern - alles durcheinander. Mal hier, morgen dort! Sie haben auch noch kleinere und größere Geschwister bzw. Halbgeschwister. Er ist ein sehr ruhiger und lieber Junge, der aber viele Defizite aufzuarbeiten hat. In der Schule läuft es relativ gut und er mag natürlich Fußball.

 

 

 

 

 

 

 

AlexandraAlexandra ist seit April 2021 bei uns und ist die kleine Schwester von Rares. Sie wohnt im kleinen Kinderhaus und ist bei Robi und Andrea, unserem Leiterehepaar, in der Familienpflegschaft. Wie auch Sunita mit ihrem kleinen Bruder Stefan sowie Carlos und Manu. Leider hat sie schon einiges durch. Gewalt, Alkohol, Drogen, leibliche Eltern, Stiefeltern - alles durcheinander. Mal hier, morgen dort! Sie haben auch noch kleinere und größere Geschwister bzw. Halbgeschwister. Der körperliche und geistige Zustand glich einer 1-2-Jährigen als sie kam. Inzwischen haben wir es geschafft, dass sie deutlich selbständiger und annähernd ihres Alters entwickelt ist. Sie ist sehr lieb und fühlt sich rundum wohl bei uns. Sagt Mama und Papa und weint, wenn sie mal einen nicht sieht. Sie mag Tiere und Puppen. Seit September geht Alexandra in den Kindergarten, in die große Gruppe.

 

 

 

 

 

Mada2021

Madi ist seit Oktober 2016 im Kindernest-Zentrum und ist die Schwester von Geanina, Sorina und Ionut. Sie kamen aus einem staatlichen Heim in Rupea und haben schon sehr viel durchmachen müssen. Ihre 2 kleinen leiblichen Brüder verloren sie leider an eine Adoptivfamilie. Nun fühlt sie sich aber hier sehr wohl im Kindernest und vor allem Zuhause. Madalina liebt das Malen und vor allem auch das Musizieren und manchmal sogar Fußballspielen. Schwimmen hat sie auch schon im Kindernest gelernt und auch Klavierspielen. Falls es möglich ist, möchte sie einmal professionell Musik machen. In der Schule läuft es gut und auch Basketball spielt sie im Verein. Seit 2022 ist sie in der Ausbildung und macht eine Art private Musikschule nebenbei. Vermutlich will sie über das 18. Lebensjahr hinaus im Kindernest bleiben, um ihre Schul- und Berufsabschlüsse zu machen.

 

 

 

 

 

Sorina2021

Sorina ist seit Oktober 2016 im Kindernest-Zentrum und ist die Schwester von Geanina, Madalina und Ionut. Sie kamen aus einem staatlichen Heim in Rupea und haben schon sehr viel durchmachen müssen. Ihre 2 kleinen leiblichen Brüder verloren sie leider an eine Adoptivfamilie. Nun fühlt sie sich aber hier sehr wohl im Kindernest und vor allem Zuhause. Sorina liebt das Malen und manchmal sogar Fußballspielen. Schwimmen hat sie auch gelernt im Kindernest sowie das Klavierspielen. Sie hilft gerne in der Küche, ist aber vor allem eine super tolle Nanny für kleinere Kinder. Vielleicht kann da mal etwas daraus werden, was ihre Zukunft angeht. In der Schule läuft es gut und auch Basketball spielt sie im Verein.

 

 

 

 

 

 

 

Ionut2021

Ionut ist seit Oktober 2016 im Kindernest-Zentrum und ist der Bruder von Geanina, Sorina und Madalina. Sie kamen aus einem staatlichen Heim in Rupea und haben schon sehr viel durchmachen müssen. Ihre 2 kleinen leiblichen Brüder verloren sie leider an eine Adoptivfamilie. Sein leiblicher Vater starb und er hat viel Gewalt und Ablehnung erfahren. Nun fühlt er sich aber hier sehr wohl im Kindernest und vor allem Zuhause. Er liebt das Fußballspielen, Malen und Herumtoben. Schwimmen hat er auch schon im Kindernest gelernt. In der Schule läuft es etwas schwer für ihn, da er sich nicht so leicht konzentrieren kann und dadurch schnell die Lust verliert. Aber wir helfen, wo wir können. Auch er ist im Basketballverein und sogar schon in der großen Gruppe der bis 14-Jährigen. Er hat ein großes Herz und hilft gerne, vor allem kleineren Kindern. Sein Talent scheint das Klavierspielen zu sein. Es macht ihm Spaß, er lernt es schnell und anscheinend wirkt es sogar therapeutisch auf ihn. Das ist auf jeden Fall eine tolle Sache, die ihm in der Zukunft auch einmal professionell helfen kann.

 

 

 

 

 

Geanina2021

Geanina ist seit Oktober 2016 im Kindernest-Zentrum und ist die Schwester von Madalina, Sorina und Ionut. Sie kamen aus einem staatlichen Heim in Rupea und haben schon sehr viel durchmachen müssen. Ihre 2 kleinen leiblichen Brüder verloren sie leider an eine Adoptivfamilie. Nun fühlt sie sich aber hier sehr wohl im Kindernest und vor allem Zuhause. Geanina liebt das Malen und vor allem auch ihre Puppen. Sie geht gerne in die Schule und lernt fleißig. Sie mag das Spazierengehen und ist ebenfalls im Basketballverein. Mit dem Schwimmen und Klavierspielen hat sie auch schon angefangen.

 

 

 

 

 

 

 

Stefan 112021

Stefan ist seit Februar 2021 im Kindernest-Zentrum und kam aus einem staatlichen Kinderheim für schwererziehbare Jugendliche. Er hat noch einige Geschwister, die ebenfalls in diesem staatlichen Heim oder bei Verwandten sind. Beide Eltern starben und so kam er in das staatliche Heim zu seinen großen Brüdern, die beide Strafprozesse laufen haben. Seine kleine Schwester und sein kleiner Bruder kamen zur Tante, wo er leider nicht hinkonnte. Er hing quasi in der Luft, wo wir ihn nicht lassen wollten. Er liebt Fußball und möchte lernen. In der Schule läuft es eher nicht so gut. Er hatte nie eine Chance etwas zu lernen und so fangen wir mit ihm bei Zahlen und Buchstaben an. Aber mit unseren Erziehern und Lehrern unterstützen wir ihn natürlich zusätzlich im Kindernest mit allem. Auch das Schwimmen und Klavierspielen wird er bei uns lernen und sich im Basketballverein engagieren können.

 

 

 

 

 

Nicu2021

Nicu ist seit Februar 2021 im Kindernest-Zentrum und kam aus einem staatlichen Kinderheim für schwererziehbare Jugendliche. Seine Mutter wollte ihn nicht mehr, weil sie nicht mit ihm zurecht kam. Er liebt Fußball und möchte lernen. In der Schule läuft es eher nicht so gut. Er hatte nie eine Chance etwas wirklich zu lernen und so fangen wir mit ihm beim Niveau der 1. Klasse an. Er besucht seit September eine Art Spezialschule in Brasov, wo große Kinder, die keine Chance hatten, in der 2. Klasse beginnen, aber jedes Jahr 2 Klasse durchgehen. So kann er in wenigen Jahren vielleicht sogar auf die normale Schule umschulen. Natürlich arbeiten wir auch Zuhause mit unseren Erziehern und Lerhrern mit ihm. Das Schwimmen und Klavierspielen hat er auch bereits bei uns gelernt.

 

 

 

 

 

 

Luci2021Lucian ist seit Mai 2016 bei uns. Er ist der Bruder von Andreea und kam aus sehr armen Verhältnissen. Die Mutter war total überfordert und hat sich einiges zu schulden kommen lassen, weshalb sie nicht mehr da ist, um sich um die Kinder zu kümmern. Der Vater ist tot. Die Großeltern, zu denen sie dann kamen, waren nicht weniger überfordert und hatten Probleme mit Gesundheit und Alkohol und die Armut war ebenfalls dramatisch. Somit war auch Lucian schon teilweise Elternersatz für seine kleine Schwester Andreea. Die Hygiene und die Versorgung der normalen Grundbedürfnisse der Kinder ließen sehr zu wünschen übrig. Zu den bereits erwachsenen Geschwistern, seinem Bruder und seiner Schwester, hat er ein sehr gutes Verhältnis. Lucian liebt Fußballspielen, Schwimmen und Basketball. Aktiv ist er im Fußball- und im Baskettballverein und lernt Klavierspielen. Er ist ein sehr lieber und ruhiger Junge, der aber auch inzwischen herzlichen lachen und aus sich herauskommen kann. In der Schule läuft es inzwischen deutlich besser bis gut, nachdem er anfänglich leider sitzen blieb, weil er keine Vorkenntnisse hatte. Aber unsere Erzieher und Lehrer vom Kindernest haben ganze Arbeit geleistet. Er hilft sehr viel mit und hat bereits Pläne für die Zukunft, die aber noch nicht 100% klar sind.

 

 

 

Andreea2021Andreea ist seit Mai 2016 bei uns. Sie ist die Schwester von Lucian und kam aus sehr armen Verhältnissen. Die Mutter war total überfordert und hat sich einiges zu schulden kommen lassen, weshalb sie nicht mehr da ist, um sich um die Kinder zu kümmern. Einen Vater gibt es nicht. Die Großeltern zu den sie dann kamen, waren nicht weniger überfordert und hatten Probleme mit Gesundheit und Alkohol und die Armut war nicht weniger dramatisch. Die Hygiene und die Versorgung der normalen Grundbedürfnisse der Kinder ließen sehr zu wünschen übrig. Zu den bereits erwachsenen Geschwistern, ihrem großen Bruder und ihrer Schwester, hat sie ein sehr gutes Verhältnis. Andreea liebt Puppen und Bilder malen und die Schule sehr, wo es auch sehr gut läuft. Sie ist ein sehr liebes Mädchen, was ganz viel lacht und jeden, der ihr ein bisschen Aufmerksamkeit schenkt, drückt und herzt. Sie ist ebenfalls im Basketballverein und lernt Klavier und Schwimmen.  

 

 

 

 

 

Bianca2021Bianca ist seit März 2016 bei uns. Sie ist die Schwester von Maria und kam aus sehr armen Verhältnissen. Die Mutter war total überfordert und hat noch weitere 8 Kinder, die teilweise in Adoption oder in Pflegschaft leben. Der Vater war sehr schlecht und wenn sie Glück hatten, mussten sie nur Babysitten oder zum Betteln nach Brasov fahren. Es gab aber auch Tage, wo sie kein Glück hatten und anders Geld verdienen mussten. Zur Schule durften sie nicht und hatten kaum eine Chance auf Bildung. Als sie zu uns kamen, waren sie zu alt, um nun endlich in die erste Klasse gehen zu dürfen. Aber es gibt eine Art 2. Chance, wo sie seit Herbst 2016 hingingen und alles aufarbeiten konnten. Dort, wo auch Nicu jetzt hingeht. Somit kann Bianca sogar heute eine Ausbildung in der Holzverarbeitung, ähnlich dem Tischler, machen. Sie ist eigentlich ein liebes, aber manchmal auch schwieriges Mädchen. Sie weiß oft nicht, was richtig und falsch ist. Ihr Kopf funktioniert nicht so gut, aber sie soll wohl sehr viel Prügel bekommen haben. Auch mit harten Gegenständen gegen den Kopf, was es vielleicht erklärt. Sie hilft sehr viel in der Küche und malt auch gerne und versucht so gut wie möglich die Hausaufgaben zu machen. Sie geht gerne spazieren und fährt gerne Rad und mag auch Fußball sehr gerne. Schwimmen kann sie ganz gut und spielt auch Klavier.

 

 

 

Soni2021Gheorghe ist seit Julie 2020 bei uns und ist der Bruder von Mihaela. Er kam ursprünglich aus sehr armen Verhältnissen mit vielen Problemen. Als kleines Kind ist er aber dann zu einer lieben Pflegemutter gekommen, die nun in Pension ging. Leider durfte sie ihn nicht weiter behalten und so kam er ins Kindernest. Er war in der Schule, hat aber immer noch so seine Schwierigkeiten. Er ist ein sehr lieber, fröhlicher Kerl, der keiner Fliege etwas zu Leide tut. Ansonsten spielt er ab und zu mal Fußball, mag aber eher keinen wilden Sport. Schwimmen und Radfahren tut er gerne und lernt auch Klavier. Seit 2022 macht er eine Ausbildung bei Ina Schaeffler.

 

 

 

 

 

 

 

Miha2021Mihaela ist seit Julie 2020 bei uns und ist die Schwester von Gheorghe. Sie kam ursprünglich aus sehr armen Verhältnissen mit vielen Problemen. Als kleines Kind ist sie aber dann zu einer lieben Pflegemutter gekommen, die nun in Pension ging. Leider durfte sie Mihaela nicht weiter behalten und so kam sie ins Kindernest. Da sie früher zu viele negative Erfahrungen machen musste, hat sie leider auch so manche Probleme mit Jungs und Betäubungsmitteln. Sie war in der Schule und lernte fleißig. So macht sie inzwischen eine Ausbildung in der Holzverarbeitung, ähnlich dem Tischler. Sie ist ein fröhliches Mädchen, was sehr gerne malt. Ansonsten mag sie Schwimmen und Radfahren und lernt auch Klavier.

 

 

 

 

 

 

Stefan 62021Stefan ist seit Oktober 2020 bei uns und ist der Bruder von Sunita. Er wohnt im kleinen Kinderhaus und ist mit seiner Schwester Sunita bei Robi und Andrea, unserem Leiterehepaar, in der Familienpflegschaft. Wie auch Carlos mit seinem kleinen Bruder Manu sowie Alexandra. Sie kamen aus sehr armen Verhältnissen und lebten mit den leiblichen Eltern und 2 kleineren Geschwistern, die inzwischen von einer Familie adoptiert wurden, auf der Straße. Dann kamen sie zu Pflegeeltern, wo sie viel Leid ertragen mussten. Es herrschte Gewalt und Hass und keiner kümmerte sich wirklich um sie. Stefan war sogar zwischenzeitlich bei einer weiteren Familie, wo es ihm ebenfalls sehr schlecht ging, weil er einfach nicht gewollt war. Leider sind die seelischen und körperlichen Auswirkungen bis heute vorhanden. Da sich keiner kümmerte, konnte Stefan nicht so klar sprechen, wie es altersbedingt sein sollte. Deshalb gingen wir regelmäßig zum Logopäden und haben viel erreicht. Wir unterstützen den Kleinen auch zu Hause, damit er schnell das Zählen, die Farben und Formen sowie wenigstens die ersten Buchstaben lernt, was ganz gut läuft. Er kam sofort in die große Gruppe im Kindergarten, was ihm sehr viel Spaß machte und ebenso half, wie das Lernen zu Hause. Da er so weit zurück war, musste er diese ab September 2021 noch einmal wiederholen. Intensiv wurde er im Kindergarten und Zuhause vorbereitet. Seit September 2022 geht er in die Vorbereitungsklasse (Klasse 0) in die Schule. Ansonsten ist er ein kleiner lieber Wirbelwind, der gerne hilft und mit dem Fußball spielt. Auch Autos und Bausteine mag er sehr. Aber vor allem Bagger und Kräne.

 

Sunita2021Sunita ist seit Oktober 2020 bei uns und ist die Schwester von Stefan. Sie wohnt im kleinen Kinderhaus und ist mit ihrem kleinen Bruder Stefan bei Robi und Andrea, unserem Leiterehepaar, in der Familienpflegschaft. Wie auch Carlos mit seinem kleinen Bruder Manu sowie Alexandra. Sie kamen aus sehr armen Verhältnissen und lebten mit den leiblichen Eltern und 2 kleineren Geschwistern, die inzwischen von einer Familie adoptiert wurden, auf der Straße. Dann kamen sie zu Pflegeeltern, wo sie viel Leid ertragen mussten. Es herrschte Gewalt und Hass und keiner kümmerte sich wirklich um sie. Leider sind die seelischen und körperlichen Auswirkungen bis heute vorhanden. Da sich keiner kümmerte, ist Sunita schultechnisch und von der gesamten Entwicklung ein gutes Stück hinterher. Auch wenn es grundsätzlich ganz gut in der Schule läuft. Sie hat aber Probleme sich zu konzentrieren und Dinge zu behalten, die sie schon gelernt hat. Ansonsten ist sie grundsätzlich ein liebes Mädchen, was gerne malt und Ana und Elsa liebt. Sie spielt auch mal gerne mit dem Fußball und lernt Klavierspielen.


 

 

 

 

© 2022 Kindernest Rumänien e.V.
Free Joomla! templates by Engine Templates

Wir verwenden nur notwendige Cookies und freuen uns über ihr Interesse für unseren